Wie alles begann

Als Reinhard und Debi 2014 in den Norden Brasiliens um in einer Videira Gemeinde in São Luís dienten, wurde Ihnen bewusst gemacht wie furchtbar die Situation in dieser Stadt ist. Der Grund dafür ist die extreme Armut im gesamten Bundesstaat Maranhão, von dem São Luís die Hauptstadt ist.

Ein Pastor dieser Freikirche hat ihnen erzählt, wie er eines Tages auf der Straße ging und eine wildfremde Frau zu Ihm kam. Sie drückte ihm ihr 6 Monate altes Baby in die Hand und sagte, bitte nimm es, ich kann es nicht mehr ernähren. Diese Mutter hatte keine Idee wer dieser Mann war, er war für sie ein völlig Fremder. Er nahm das kleine Mädchen mit nach Hause, adoptierte es als Teil seiner Familie. Nun ist sie bereits 6 Jahre alt.

Offensichtlich geschieht es dort sehr oft, dass Mütter ihre Kinder völlig Fremden anbieten, entweder um sich für sie zu sorgen, oder einfach um mit ihnen Sex zu haben für ganz wenig Geld, einfach damit sie etwas zu Essen für die Familie kaufen können.

Im Jänner 2015 flog Reinhard wieder nach São Luís um sich mit einem befreundeten Pastor aus den USA dort zu treffen, der sich selbst von der schlimmen Situation überzeugen wollte. Sie verbrachten 3 Tage von Früh bis spät unter den Ärmsten der Armen in Brasilien. Sie besuchten Müllhalden, wo ganze Familien leben und Müll (hauptsächlich Plastik und Papier, sowie Essbares) sammeln um zu überleben. Dies ist ihre ganze Existenz. Einige der Bilder von diesem Besuch findet ihr in der Bildergalerie.

Nachdem Reinhard und Debi von Ihrer Reise nach São Luís zurückkehrten, entschieden sie sich, dass etwas getan werden musste und sie nicht einfach die ganze Sache ignorieren können. Sie schrieben in ihrem regelmäßigen Rundbrief an einige Freunde über dieses Situation. Einige Freunde wollten wissen wie sie helfen können und ob sie spenden können, um die Situation wenigstens etwas zu verbessern. Und von dem Zeitpunkt an begann die Brazilian Kids Kare zu wachsen.

Pin It

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen